Trichomoniasis - Trichomonas Vaginalis

Trichomoniasis ist eine Infektion, die sexuell übertragen wird. Protozoen ist ein Parasit (Trichomoniasis), der durch ungeschützten Geschlechtsverkehr weitergegeben wird und sich vor allem in der Harnröhre ansiedelt. Trichomoniasis kommt besonders häufig bei Frauen vor, kann aber auch bei Männern auftreten. Protozoen verursacht Trichomoniasis, indem er sich im Gewebe der Scheide und der Harnröhre bewegt und eine Ulzeration des Gewebes verursacht.

Trichomoniasis kommt relativ selten vor und ist zudem schwierig zu diagnostizieren, da die Symptome denen anderer Geschlechtskrankheiten ähneln. Trichomoniasis ist allerdings einfach behandelbar mit Metronidazol, dass Patienten bei DrMaxi beantragen können.

Metronidazol
Hersteller Almus
Bakterielle Infektionen können mit Metronidazol schnell und effektiv behandelt werden. In klinischen Studien hat Metronidazol bewiesen, dass es die Symptome und das unangenehme Gefühl von Bakterieller Vaginose und Trichonosiasis schnell am Anfang der Behandlung reduzieren. Durch seinen vielseitigen Einsatz muss die Dosis für jeden individuell angepasst werden.

Was sind die Ursachen von Trichomoniasis?

Trichomoniasis wird sexuell übertragen und der Parasit Protozoen an den Partner oder die Partnerin weitergegeben. Trichomoniasis ist hoch ansteckend und befällt in der Regel die Harnröhre oder die Vagina. Die Übertragung kann aber auch ungeschlechtlich erfolgen, zum Beispiel durch die Benutzung desselben feuchten Handtuchs oder durch ein gemeinsames Bad oder einen Whirlpool.

Welche Trichomoniasis Symptome sind bekannt?

Die meisten Menschen, die sich mit Trichomoniasis infizieren, verspüren zunächst keine Symptome. Sollten Symptome auftreten, dann meist in den ersten 28 Tagen nach der Ansteckung. Bei Frauen tritt vermehrt vaginaler Juckreiz, Entzündungen, Schmerzen, Schmerzen beim Urinieren oder beim Geschlechtsverkehr auf. Zudem kann es einen grünlich-gelben Ausfluss mit schaumiger Konsistenz und einem wenig angenehmen Fischgeruch geben. Trichomoniasis weist bei Männern einen erhöhten Harndrang auf, der auch schmerzhaft ausfallen kann, einen Ausfluss aus der Harnröhre, auch nach der Ejakulation und mögliche Beschwerden nach dem Sex oder eine Entzündete Vorhaut.

Welche Gefahren gibt es, wenn Trichomoniasis nicht behandelt wird?

Wenn die Infektion mit Trichomoniasis unbehandelt bleibt, dann kann es bei Frauen zu einer Änderung des Zervixschleims führen und der Schutz vor Infektionen dadurch geschwächt werden, und bei Schwangeren zu vorzeitigen Wehen führen. Bei Männern kann bei nicht Behandlung der Trichomoniasis eine Prostatitis entstehen. Daher ist nach ungeschütztem Sex mit unbekannten oder wenig bekannten Partnern oder Partnerinnen dringen zu einem Test auf Geschlechtserkrankungen zu raten.

Wie kann man die Trichomoniasis Behandlung anfordern?

Bei DrMaxi können Patienten an einer Online Konsultation teilnehmen, bei der sie Angaben zu ihrem Gesundheitszustand machen. Diese werden von einem zugelassenen Arzt geprüft, der dann ein Rezept ausstellen kann. Anschließend kann das Präparat am übernächsten Werktag zugestellt werden.

Zurück zum Seitenanfang