Pharmacia

Noriday

Noriday ist eine sogenannte Mini-Pille - eine sichere und effektive Alternative zu östrogenhaltigen, kombinierten Antibabypillen.

Noriday enthält lediglich Gestagen, daher ist es unwahrscheinlich, dass Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen oder erhöhter Blutdruck auftreten.

  • Eine Alternative zur kombinierten Antibabypille
  • Geeignet für Frauen, die unter Migräne leiden, Stillen oder Rauchen
  • Der aktive Wirkstoff Norethisteron schützt auf drei Wege
  • Erhältlich in als 350mcg Dosierung
Expressversand innerhalb von 24 Stunden
Medizinische Diagnose inklusive
Noriday FAQ's

1. Was ist Noriday?

Bei Noriday handelt es sich um eine Minipille, welche auf den Einsatz von Östrogen verzichtet und damit eine Alternative zu vielen kombinierten Antibabypillen darstellt. Die Vorteile liegen unter anderem in der einfacheren Anwendung und der besseren Verträglichkeit des hormonellen Verhütungsmittels.

2. Wie wirkt Noriday?

In Noriday von Pfizer ist der Wirkstoff Norethisteron enthalten, welcher als synthetisches Pendant zum weiblichen Geschlechtshormon Gestagen gesehen werden kann. Dabei wird der Hormonhaushalt des Körpers so beeinflusst, dass die Befruchtung einer Eizelle mit einer Wahrscheinlichkeit von mehr als 99 Prozent ausgeschlossen ist. Durch die kombinierte dreifache Wirkung hat Noriday den Ruf als sehr sicheres Verhütungsmittel.

3. Welche weiteren positiven Effekte sind von Noriday zu erwarten?

Noriday greift weniger stark in den Hormonhaushalt des menschlichen Körpers ein, wie dies bei anderen Medikamenten der Fall ist. Dennoch reicht der Einfluss häufig schon aus, um Frauen von einer untypischen Periode zu befreien, die ansonsten häufig auftritt. Zugleich ist es möglich, dass Regelschmerzen unter dem Einfluss von Noriday zunehmend abklingen. Dies könnte als positive Nebenwirkung des Präparats beschrieben werden.

4. Für wen ist Noriday geeignet?

Grundsätzlich können alle Frauen Noriday von Pfizer kaufen, die ihr 18. Lebensjahr bereits vollendet haben. Eine wichtige Voraussetzung ist die allgemeine Gesundheit, die ein Arzt feststellen sollte. Da bei Noriday auf Östrogen verzichtet wurde, können auch Frauen über 35 Jahren zu diesem Verhütungsmittel greifen. Gleiches gilt für Personen, die in der Vergangenheit vielleicht schon eine Unverträglichkeit einer kombinierten Antibabypille feststellen mussten.

5. Für wen ist Noriday nicht geeignet?

Bei bestimmten Erkrankungen wie Migräne, Gelbsucht, Bluthochdruck oder Schäden an Nieren und Leber sollte dieses Medikament besser nicht eingenommen werden. Auch bei den ersten Zeichen einer Schwangerschaft ist es zu empfehlen, die Einnahme nicht zu beginnen. Da der Einfluss auf die Qualität der Muttermilch noch nicht abschließend geklärt werden konnte, darf Noriday auch während der Stillzeit nicht eingenommen werden. Weiterhin kann es zu verschiedenen Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten kommen.

6. Wie wird Noriday eingenommen?

Die Einnahme von Noriday erfolgt täglich, wobei je eine Tablette oral und unzerkaut eingenommen wird. Besonders wichtig ist die richtige Periodisierung. Mit der Einnahme sollte stets am Beginn eines neuen Zyklus mit dem ersten Tag der Menstruationsblutungen gestartet werden. Danach zieht sich die Anwendung konstant über die nächsten 28 Tage, bevor schließlich wieder ein neuer Zyklus beginnt.

7. Was passiert, wenn ich die Einnahme von Noriday vergessen habe?

Wird die Einnahme von Noriday um drei Stunden oder mehr verzögert, darf sie dennoch nachgeholt werden. Gleichzeitig ist es wichtig, mit der Anwendung am nächsten Tag wie gewohnt fortzufahren, um den Rhythmus beibehalten zu können. Die empfängnisverhütende Wirkung des Medikaments kann bis zu diesem Zeitpunkt aber eingeschränkt sein. Über die nächsten 48 Stunden und mehr ist es daher wichtig, auch alternative Verhütungsmittel in Betracht zu ziehen.

8. Welche Nebenwirkungen können bei Noriday auftreten?

Aufgrund der einfachen Wirkungsweise gilt Noriday grundsätzlich als ein sehr gut verträgliches Medikament. Bei manchen Frauen sind bestimmte Nebenwirkungen nach der Einnahme dennoch nicht ausgeschlossen. In seltenen Fällen kann es daher zu Kopfschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden oder Zwischenblutungen kommen. Ferner können auch Blutungen ausbleiben. Alle Nebenwirkungen klingen in der Regel wieder restlos ab und treten nur bei einem sehr geringen Teil der Patientinnen auf. Es ist dennoch zu empfehlen, einen Arzt aufzusuchen.

9. Wird Noriday von der Krankenkasse übernommen?

Grundsätzlich ist es nicht möglich, sich die Kosten für Noriday von der Krankenkasse erstatten zu lassen. Dies liegt daran, dass ein Verhütungsmittel wie diese Antibabypille als ein nicht lebensnotwendiges Medikament eingestuft wird. Wer Noriday kaufen möchte, muss dies also aus eigener Tasche finanzieren.

10. Wieso kann ich auf DrMaxi Noriday kaufen?

Die Seite DrMaxi bietet Ihnen eine Online-Konsultation an, bei der Sie die Möglichkeit haben, ein Rezept zu erhalten um Noriday kaufen zu können. Hierfür füllen Sie zunächst wahrheitsgetreu einen Fragebogen aus und ein Arzt kann Ihnen anschließend die Freigabe für das Medikament erstellen. Über die Online-Apotheke DrMaxi können Sie dann Noriday kaufen. Der diskrete Service und der Expressversand sind bereits im Preis inbegriffen.

Zahlungsoptionen

Bei DrMaxi haben Sie die Möglichkeit aus verschiedenen Zahlungsoptionen zu wählen. Im Rahmen des medizinischen rundum Services bieten wir Ihnen folgende Zahlungsoptionen an:

  • Überweisung
  • Bankeinzug
  • Sofortüberweisung
  • Per Nachnahme via UPS

Die Wirkung von Noriday

Noriday beeinflusst nach der Einnahme den Hormonhaushalt des Körpers. Dies liegt am Norethisteron, welches dem Verhütungsmittel als Wirkstoff hinzugefügt wurde. Der Körper kann es nicht vom körpereigenen Geschlechtshormon Gestagen unterscheiden, wodurch sich die Wirkung schließlich einstellt.

Um bei der Verhütung eine größtmögliche Sicherheit gewährleisten zu können, entfalten sich diese Effekte gleich auf drei unterschiedliche Arten. Zum einen wird dafür gesorgt, dass sich die Konsistenz des Schleims in der Gebärmutter stark verändert. Dieser wird so zähflüssig, dass Spermien nicht mehr die Möglichkeit haben, bis zur Eizelle vorzudringen. Eine Befruchtung wird auf diesem Wege aktiv verhindert. Eine befruchtete Eizelle könnte zudem nicht heranreifen. Dies liegt daran, dass sie in der Gebärmutter nicht die Möglichkeit hätte, sich einzunisten. Diese verliert durch die Einnahme von Noriday ihre Fähigkeit zur Verdickung. Bei manchen Frauen wird zugleich der Eisprung aktiv unterdrückt. Bei einer Minipille ist diese Form der Wirkung nicht immer gegeben.

Einnahme und Anwendung

Damit sich die Wirkung auch mit der höchsten Sicherheit entfalten kann, ist es von Beginn an wichtig, die Einnahme richtig zu vollführen. Dabei steht die Periodisierung der täglichen Einnahme klar im Vordergrund. Der Einstieg ist stets am ersten Tag der Menstruation möglich. Danach reicht ein Blister, in dem 28 Tabletten enthalten sind, genau aus, um einen Zyklus zu durchlaufen. Die Einnahme wird dabei während der gesamten Zeit nicht unterbrochen. Am 29. Tag setzt sich die Anwendung dann mit einem neuen Blister ganz normal fort.

Bei Noriday wird pro Tag jeweils eine Tablette oral und unzerkaut eingenommen. Wer sich hierzu für ein Glas Wasser entscheidet, kann die Aufnahme der Wirkstoffe durch den Körper sogar noch verbessern. Für diese Prozedur sollte nach Möglichkeit eine feste Tageszeit gewählt werden, um einen Rhythmus einzuhalten. Wer aus der täglichen Einnahme ein individuelle Ritual macht, beugt so der Gefahr vor, sie häufig zu vergessen.

Wird die Einnahme von Noriday einmal vergessen oder um mehr als drei Stunden verzögert, ist es noch immer möglich, diese nachzuholen und die Einnahme danach normal fortzusetzen. Bereits zu diesem Zeitpunkt kann jedoch eine klare Einschränkung der Wirkung vorliegen. Für die nächste Zeit von mindestens 48 Stunden sollte daher darüber nachgedacht werden, auch ein alternatives Verhütungsmittel zusätzlich einzusetzen.

Mögliche Nebenwirkungen

Grundsätzlich gilt eine Minipille wie Noriday unter den Medizinern als sehr gut verträglich. Dennoch können bestimmte Nebenwirkungen nicht gänzlich ausgeschlossen werden, obwohl sie nur bei einem sehr geringen Prozentsatz der Patientinnen auftreten.

Die häufigsten dieser Phänomene sind:

  • Kopfschmerzen
  • Vaginalblutungen
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Brustspannen

Sollten diese Effekte auftreten, ist es besser, einen Arzt zu kontaktieren. Dieser kann schließlich entscheiden, ob es angebracht ist, auf ein anderes Medikament für die Verhütung zu setzen. Die Nebenwirkungen klingen aber in aller Regel restlos ab.

Gegenanzeigen und Wechselwirkungen

Gleichzeitig gibt es verschiedene Kontradiktionen, die beschreiben, in welchen Fällen man kein Noriday kaufen sollte. Dazu zählen gewisse Vorerkrankungen wie Bluthochdruck, Migräne, Gefäßerkrankungen und Thrombose. Bei Noriday handelt es sich zudem nicht um die Pille danach. Dies bedeutet, dass mit der Einnahme bei den ersten Anzeichen einer möglichen Schwangerschaft nicht mehr begonnen werden darf. Auch während der Stillzeit sollte auf die Einnahme von Noriday verzichtet werden.

Zugleich gibt es verschiedene Medikamente, die in einer Wechselwirkung zu dieser Antibabypille stehen und die Wirkung negativ verändern können.

Dies gilt unter anderem für die folgenden Präparate:

  • Medikamente mit Johanniskraut
  • Antiepileptika
  • Pilzmittel
  • Antibiotika

Warum kann ich das rezeptpflichtige Noriday bei DrMaxi bestellen?

Bei DrMaxi bieten wir Ihnen die Möglichkeit, eine Behandlung mit Noriday anzufordern. Dabei füllen die Patientinnen eine Online Konsultation aus, in der wichtige gesundheitliche Fragen geklärt werden. Verläuft dieser Prozess positiv, so kann ein lizenzierter Arzt ein entsprechendes Rezept ausfüllen, mit dem Sie Noriday bestellen können.

Um für Ihre Sicherheit gewährleisten zu können, erfolgt der Versand über unsere Hausapotheke. So lässt sich der Gang zum Arzt vermeiden, der häufig mit viel Scham verbunden ist und so dazu führt, dass keinerlei Maßnahmen ergriffen werden. Bei schneller Bezahlung haben Sie die Möglichkeit, das Medikament noch innerhalb von nur 24 Stunden zu erhalten.

Vergleich der Mini-Pillen
Medikament Noriday Cerazette Micronovum
Noriday Cerazette Micronor
Hersteller Pfizer Organon Janssen-Cilag
Bild Noriday Pille Cerazette Pille Micronovum Pille let
Preis ab 37,95 € 47,95 € 38,95 €
Wirkstoff Norethisteron (350mcg) Desogestrel (75mcg) Norethisteron (350mcg)
Zusätzlicher Vorteil Reduziert Brustspannungen Stoppt den Eisprung Hilft bei PMS
Bestellen Bestellen Bestellen
Der Noriday Beipackzettel ist nur zu Informationszwecken erhältlich. Um neueste Informationen des Herstellers zu erhalten lesen Sie bitte den Ihrem Medikament beigelegten Beipackzettel. DrMaxi übernimmt keine Verantwortung für die bereitgestellten Informationen.