Melatonin gegen Schlafstörungen

0

Bei Melatonin handelt es sich um ein Medikament, welches zur Behandlung von akutem Jetlag und Schlaflosigkeit eingesetzt werden kann. Dadurch ist es nach einem Flug möglich, sich schneller an den neuen Rhythmus zu gewöhnen und andauernde Müdigkeit zu überwinden. Melatonin wird so zum idealen Begleiter in der Reiseapotheke.

1. Wie wirkt Melatonin?

Melatonin anfordern:

Anbieter ansehen

Die Wirkung von Melatonin beruht auf dem enthaltenen Hormon Melatonin. Dieses ist im Körper in natürlicher Form dafür verantwortlich, dass sich ein allgemeiner Zustand der Müdigkeit einstellt. Nach einer Zeitverschiebung kommt der normale Rhythmus des Körpers durcheinander, wodurch am Abend keine normale Müdigkeit erreicht wird. Nach der Einnahme von Melatonin ist es wiederum möglich, im Einklang zur Ortszeit ins Bett zu gehen und sich zu erholen.

2. Wie schnell wirkt Melatonin und wie lange hält die Wirkung an?

Die Wirkung von Melatonin setzt in etwa zwei Stunden nach der Einnahme ein. Dabei kann es aber aufgrund der unterschiedlichen körperlichen Konstitution zu einigen Unterschieden kommen. Die Wirkung hält nun lange genug an, um in einen gesunden Schlaf mit normaler Länge zu finden. Vor der nächsten Nacht müsste Melatonin nun neu eingenommen werden, um wieder erholsam zu schlafen.

3. Welche Dosierung von Melatonin ist optimal?

Grundsätzlich ist Melatonin mit einer Dosierung von je zwei Milligramm des Wirkstoffs Melatonin pro Tablette auf dem Markt verfügbar. Für eine erwachsene und normalgewichtige Person reicht dies aus, um von der gewünschten Wirkung zu profitieren. Dabei sollte pro Tag genau eine Tablette eingenommen werden.

4. Wie wird Melatonin eingenommen?

Melatonin wird oral eingenommen, wobei dies im idealen Fall etwa zwei Stunden vor dem Schlafengehen geschieht. Hilfreich ist dazu auch ein Glas Wasser, welches dafür sorgt, dass der Körper die Wirkstoffe noch schneller aufnehmen kann.

Am Ende kann eine Therapie mit dem Präparat innerhalb der ersten drei bis fünf Tage nach der Zeitverschiebung erfolgen. Bei der Behandlung von Schlaflosigkeit gibt der Arzt den Zeitraum dagegen mit bis zu drei Monaten an.

5. Welche Nebenwirkungen sind bei Melatonin zu erwarten?

Grundsätzlich ist dem Körper der in Melatonin enthaltene Wirkstoff gut bekannt, weshalb es nur sehr selten zu einer Reaktion des Immunsystems kommt. In seltenen Fällen treten dennoch untypische Träume, Zustände der Angst oder Kopfschmerzen auf.

In noch selteneren Fällen kommt es noch Herzklopfen oder gewissen Schmerzen im Bereich der Brust. Diese Phänomene sind in der Regel harmlos, wobei es dennoch besser ist, sich direkt mit einem Arzt in Verbindung zu setzen.

6. Kann Melatonin trotz Bluthochdruck eingenommen werden?

Bluthochdruck selbst gehört nicht zu den Kontradiktionen, die in Verbindung zu Melatonin stehen. Doch die verschiedenen Medikamente, die zur Behandlung der Hypertonie eingesetzt werden, können zu gefährlichen Wechselwirkungen führen. Aus diesem Grund darf Melatonin nicht eingenommen werden.

7.  Kann Melatonin während der Schwangerschaft eingenommen werden?

Die Auswirkungen von Melatonin während der Schwangerschaft oder Stillzeit wurden bislang noch nicht ausreichend erforscht. Aus diesem Grund sollten Frauen während diesen Phasen auf die Anwendung des Mittels auch unter Absprache mit einem Arzt verzichten.

8. Woher und wie schnell erhalte ich Melatonin?

Wenn Sie die Behandlung bei einen dieser beiden Online Kliniken mit Melatonin noch bis 17.00 Uhr an einem Werktag anfordern, so kann Ihnen noch am selben Tag ein Rezept ausgestellt werden. Bei einer sofortigen Möglichkeit zur Bezahlung erhalten Sie Melatonin so noch innerhalb von nur 24 Stunden in einer diskreten Verpackung.

Sprechstunde inkl. Rezeptausstellung
Preise im Anschluss sichtbar
24 Stunden Expresslieferung
Sprechstunde inkl. Rezeptausstellung
Preise bereits vorher sichtbar
24 Stunden Expresslieferung

Die Wirkung von Melatonin

Melatonin ist ein Medikament, welches auf jeden Fall in eine gut sortierte Reiseapotheke gehört. Dies liegt zum einen daran, dass es die Möglichkeit bietet, einen Jetlag noch schneller zu überwinden. Alternativ kann es aber auch bei normaler Schlaflosigkeit eingesetzt werden, um wieder etwas mehr Ruhe in der Nacht zu finden.

In Melatonin ist eine synthetisch gewonnene Version des körpereigenen Hormons Melatonin enthalten. Dieses spielt eine sehr große und wichtige Rolle, wenn es darum geht, den Körper in einen Zustand von Ruhe und Müdigkeit zu versetzen. Wer nun als Urlauber an einen anderen Ort der Welt fliegt, hat dort aufgrund der Umstellung der Zeit mit sehr viel Müdigkeit zu kämpfen. Um den Jetlag nun gezielt zu überwinden, wäre es wichtig, zu einer annehmbaren Ortszeit ins Bett zu gehen.

Wer zu diesem Zeitpunkt aber erst einen kürzeren Tag verbracht hat, wird noch nicht die ausreichende Müdigkeit verspüren, wodurch der Einsatz von Melatonin sinnvoll ist. Natürlich man vor Ort Melatonin kaufen, doch es ist nicht immer leicht, im Ausland direkt die passende Apotheke zu finden.

Die Wirkung besteht einfach durch die direkte Einnahme des Hormons Melatonin. Dieses produziert der Körper ansonsten am Abend automatisch, wenn wir uns in unserem typischen Rhythmus bewegen. Durch die Zeitumstellungen verlieren wir diesen aber, weshalb die Einnahme von Melatonin aktiver Schlaflosigkeit vorbeugt, die sich ansonsten wie ein Schatten über die ersten Tage am neuen Ort legt. Danach ist es leicht möglich, einen ruhigen Schlaf zu finden.

Einnahme und Dosierung

Besonders wichtig für eine gewünschte Wirkung von Melatonin ist die korrekte Einnahme. Die Einnahme erfolgt dabei oral, wobei ein Glas Wasser dabei helfen kann, die Wirkstoffe aus dem Medikament noch schneller aufzunehmen. Der beste Zeitpunkt für die tägliche Einnahme ist etwa zwei Stunden vor dem zu Bett gehen. Dies sollte aber nach einer Mahlzeit, in diesem Fall dem Abendessen, geschehen.

Grundsätzlich empfehlen Ärzte stets, Melatonin etwa für einen Zeitraum von drei bis fünf Tagen zu sich zu nehmen. Bei einem normalen Jetlag sollte dies bereits ausreichen, um die Symptome zu überwinden. Alternativ ist es bei der Behandlung von Schlaflosigkeit auch möglich, das Medikament über bis zu drei Monate zu sich zu nehmen.

Den jeweiligen Zeitraum der Behandlung sollte aber in jedem Fall der Arzt bestimmen. In der Regel ist ein Jetlag bei älteren Personen deutlich ausgeprägter. Aus diesem Grund kommt Melatonin in erster Linie bei Menschen zum Einsatz, die das 55. Lebensjahr bereits vollendet haben.

Mögliche Nebenwirkungen von Melatonin

Die Nebenwirkungen von Melatonin sind sehr gering, da es sich um ein gut verträgliches Medikament handelt. Gleichzeitig handelt es sich beim Wirkstoff Melatonin um ein natürliches Hormon, das für den Organismus also keinen Fremdkörper darstellt, auf das mit einer Reaktion des Immunsystems reagiert werden müsste. In seltenen Fällen kommt es nach der Einnahme von Melatonin zu Reizbarkeit, Kopfschmerzen und untypischen Träumen. Noch seltener sind Drehschwindel oder leichte Veränderungen der Haut.

Sollten Nebenwirkungen im Umgang mit dem Medikament auftreten, so haben diese in der Regel keine negativen Folgen. Dennoch ist es aus den Gründen der Sicherheit besser, sich direkt mit einem Arzt in Verbindung zu setzen. Dieser kann gegebenenfalls die Dosierung anpassen, oder aber ein anderes Mittel verschreiben, welches im individuellen Fall besser für die Behandlung geeignet ist.

Gegenanzeigen und Wechselwirkungen

Weiterhin gibt es einige Umstände, unter denen es besser wäre, nicht zu Melatonin zu greifen. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn eine generelle Allergie gegen einen der Wirk- oder Hilfsstoffe vorliegt. Grundsätzlich dürfen nur Personen Melatonin kaufen, die das 18. Lebensjahr bereits vollendet haben. Dies liegt daran, dass für jüngere Menschen bislang noch keine wissenschaftlichen Daten zur Anwendung vorliegen. Schwangere sollten auf die Einnahme des Präparats verzichten, um keine zusätzlichen Risiken einzugehen.

Zugleich sollten sich Personen, die Melatonin bestellen möchten, darüber im Klaren sein, dass zu anderen Medikamenten verschiedene Wechselwirkungen auftreten können, die das Risiko gegebenenfalls erhöhen. Aus diesem Grund ist das Präparat nicht in Verbindung mit folgenden Mitteln einzunehmen:

  • Schlafmittel
  • Fluvoxamin
  • Cimetidin
  • Blutdruckmedikamente und Herzmittel

Warum kann ich das rezeptpflichtige Melatonin online bestellen?

Bei zugelassenen Online Kliniken bietet man Ihnen die Möglichkeit, eine Behandlung mit Melatonin anzufordern. Da es sich um ein rezeptpflichtiges Präparat handelt, erfolgt im Vorfeld eine Anamnese mit einem lizenzierten Arzt, der schließlich anhand Ihrer Online Konsultation über ein Rezept entscheidet.

Von Anbietern, die Sie Melatonin ohne Rezept kaufen lassen, sollten Sie besser Abstand nehmen. Dies liegt daran, dass dort häufig nicht für den originalen Zustand der Medikamente und damit Ihre Sicherheit gewährleistet werden kann.

Share.

Kommentieren