MSD Pharmaceuticals

Januvia

Januvia von MSD ist ein verschreibungspflichtiges Medikament zur Behandlung von Typ-2-Diabetes.

Januvia dient dazu, den Blutzuckerspiegel bei Typ-2-Diabetes zu senken und dadurch den Insulinspiegel nach einer Mahlzeit zu normalisieren. Die Menge an Zucker, welche durch den Körper des Patienten aufgenommen wird, reduziert sich damit auf ein normales Maß.

  • Aktiver Wirkstoff Sitagliptin
  • Dipeptidyl-Peptidase-4 Hemmer
  • reguliert den Blutzuckerspiegel
Expressversand innerhalb von 24 Stunden
Medizinische Diagnose inklusive
Januvia FAQ's

1. Was ist Januvia?

Januvia ist ein verschreibungspflichtiges Medikament zur Behandlung von Typ-2-Diabetes mit dem aktiven Wirkstoff Sitagliptin. Es passt den Insulinspiegel nach den Mahlzeiten an und trägt damit zur Normalisierung des Blutzuckerspiegels bei.

2. Wie wirkt Januvia?

Januvia erhöht über die Hemmung eines Enzyms den Gehalt des GLP-1-Hormons im Blut. Dieses ist dafür verantwortlich, dass sich der Blutzuckerspiegel auf ein normales Niveau anpasst. Zugleich reduziert sich die Eigenproduktion von Glukose des Körpers in der Leber. Dadurch kann das Risiko von Folgeerkrankungen von Diabetes deutlich gesenkt werden.

3. Wie schnell wirkt Januvia und wie lange hält die Wirkung an?

Januvia hat eine Wirkungsdauer von etwa 24 Stunden, die je nach körperlicher Konstitution etwas abweichen kann. Eine einzige Einnahme am Tag reicht jedoch schon aus, um eine erfolgreiche Behandlung zu vollführen.

4. Welche Dosierung von Januvia ist optimal?

Bei einem Erwachsenen mit Normalgewicht reicht eine Filmtablette täglich aus. Darin sind 100mg des Wirkstoffs Sitagliptin enthalten, die zur Normalisierung des Blutzuckers beitragen.

5. Wie wird Januvia eingenommen?

Januvia bietet den Vorteil, dass die Einnahme nur einmal täglich erfolgen muss. Dabei spielt es keine Rolle, zu welcher genauen Tageszeit dies geschieht. Die Einnahme der Filmtablette in Verbindung mit einem Glas Wasser ist zu empfehlen, um die Aufnahme des Wirkstoffs durch den Körper zu verbessern.

6. Welche Nebenwirkungen sind bei Januvia zu erwarten?

In seltenen Fällen treten bei Januvia Nebenwirkungen wie Müdigkeit, Erkältungssymptome, Durchfall oder Schmerzen in den Extremitäten auf. Die gleichzeitige Einnahme mit einem Sulfonylharnstoff oder dem Herzmedikament Digoxin ist nicht zu empfehlen. Sollten die Nebenwirkungen nicht innerhalb kurzer Zeit abklingen, ist es dringend zu empfehlen, sich mit einem Arzt in Verbindung zu setzen.

7. Wie schnell erhalte ich Januvia?

Wenn Sie bei DrMaxi an einem Werktag bis 17.00 Uhr bestellen und sich für eine sofortige Bezahlung entscheiden, so halten Sie Januvia noch innerhalb von nur 24 Stunden in Ihren Händen. Auf diese Weise ist eine schnelle Behandlung möglich.

8. Wird Januvia von der Krankenkasse übernommen?

Obwohl Januvia inzwischen flächendeckend zur Behandlung von Typ-2-Diabetes eingesetzt wird, ist es bislang nur in Einzelfällen möglich, sich die Kosten für das Medikament von der Krankenkasse erstatten zu lassen.

9. Wieso kann ich online Januvia kaufen?

Der Service unserer Seite bietet Ihnen die Möglichkeit Januvia kaufen zu können, ohne vorher persönlich beim Hausarzt vorstellig zu werden. Sie füllen dafür einen medizinischen Fragebogen aus und erhalten nach dem positiven Befund ein Rezept mit welchem Sie online Januvia kaufen können. Die Rezeptausstellung erfolgt durch ein qualifiziertes Ärzteteam, welches Ihr Anliegen diskret und mit größter Sorgfalt behandelt. Wenn Sie auf DrMaxi Januvia kaufen, erhalten Sie den Expressversand und die Online-Konsultation inklusive.

Zahlungsoptionen

Bei DrMaxi haben Sie die Möglichkeit aus verschiedenen Zahlungsoptionen zu wählen. Im Rahmen des medizinischen rundum Services bieten wir Ihnen folgende Zahlungsoptionen an:

  • Überweisung
  • Bankeinzug
  • Sofortüberweisung
  • Per Nachnahme via UPS
Original-Medikamente

Bei DrMaxi legen wir einen großen Wert auf Sicherheit. Daher bieten wir lediglich Original-Medikament aus unseren registrierten Apotheke an. Nehmen Sie sich vor Webseiten in Acht, die no-name oder billige Medikamente anbieten.

General Pharmaceutical Council (GPhC)Merck
  • Original Medikament
  • Verschrieben von einem registrierten Arzt
  • Verpackt von unserer lizensierten Apotheke

Die Wirkung von Januvia

Bei dieser Form von Diabetes sorgt der Körper des Patienten nicht dafür, dass eine ausreichende Menge an Insulin produziert wird. Durch die Nahrung aufgenommener Zucker kann dadurch nicht mehr in die Zellen gelangen, wodurch der Zuckergehalt des Blutes dauerhaft auf einem zu hohen Niveau liegt. Genau dies kann schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben. Dies reicht bis zu Einschränkungen der Sehkraft, sowie Erkrankungen von Herz und Nieren.

Der aktive Wirkstoff in Januvia ist Sitagliptin. Er wird von Ärzten inzwischen auch als Kombipräparat verschrieben, das beispielsweise in Form von Janumet vorliegt. Bei besonders schweren Formen der Erkrankung kombinieren ihn Ärzte zudem mit Antidiabetika wie Metformin oder Glitazonen, um die gewünschte Normalisierung des Blutzuckers zu gewährleisten. Eine individuelle Einstellung auf die Bedürfnisse des Patienten ist daher erforderlich.

Wie wirkt Sitagliptin?

Der Wirkstoff Sitagliptin ist ein sogenannter DPP-4-Hemmer (Dipeptidyl-Peptidase-4 Hemmer). Er bindet im Körper an das Enzym DPP-4, welches seine eigentliche Reaktion damit nicht mehr vollführen kann. Diese bestünde darin, das GLP-1-Hormon abzubauen, welches seinerseits aktiv ist, wenn der Blutzuckerspiegel zu stark ansteigt. Wer Januvia kaufen und einnehmen möchte, steigert damit den Gehalt des GLP-1-Hormons im Blut.

Dieses erfüllt seine essentielle Funktion damit wieder in der gewünschten Weise und sorgt dafür, dass der Blutzucker besser reguliert wird. Zugleich ist Sitagliptin dazu in der Lage, die körpereigene Produktion von Glukose in der Leber zu hemmen.

Auf diese Weise normalisiert sich der Blutzuckerspiegel, was die Gefahr der Folgeschäden von Diabetes deutlich verringert.

Auch ergänzend zur Vergabe von Insulin lässt sich das Präparat somit einsetzen. In jedem Fall steigert ein gesunder Lebenswandel die Wirkung des Medikaments. Wichtige Eckpfeiler dazu sind die Senkung von Übergewicht, eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung.

Einnahme und Dosierung

Macht der Arzt keine weiteren Angaben zur genauen Dosierung von Januvia, so erfolgt die Einnahme einmal täglich. Die Dosierung beträgt bei einem normalen Erwachsenen 100mg Sitagliptin, was genau einer Filmtablette entspricht.

Diese Menge reicht bereits aus, um die Anpassung des Blutzuckers hervorzurufen. Die geringe Dosierung trägt zugleich dazu bei, dass das Risiko von auftretenden Nebenwirkungen bei Januvia gering ist. In vielen Fällen der Verschreibung von Januvia wird bereits ein anderes Medikament zur Behandlung eingesetzt. In der Regel bleibt dessen Dosierung auf dem gleichen Niveau, während Januvia zusätzlich einzunehmen ist. In jedem Fall wäre es wichtig, darüber noch einmal mit dem behandelnden Arzt zu sprechen, um mögliche Risiken auszuschließen. Zugleich gilt es auf mögliche Wechselwirkungen des Medikaments zu achten. Die Einnahme von Januvia bietet den Patienten einige Vorteile.

Im Unterschied zu vielen anderen Präparaten muss die Einnahme nicht unbedingt zu den Mahlzeiten erfolgen. Stattdessen ist es möglich, sie den ganzen Tag über durchzuführen. Um die Gefahr einer vergessenen Einnahme zu senken, empfehlen Experten allerdings, stets die gleiche Tageszeit dafür zu wählen, um eine Routine auszubilden. Ein Glas Wasser erleichtert in jedem Fall die Aufnahme der Wirkstoffe durch den Körper.

Mögliche Nebenwirkungen von Januvia

Trotz der guten Verträglichkeit von Januvia ist es in seltenen Fällen möglich, dass Nebenwirkungen auftreten. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich bereits im Vorfeld über mögliche Risiken zu informieren. Es besteht die Möglichkeit, dass diese von einer generellen Unverträglichkeit des Medikaments stammen. Auf der anderen Seite kann allerdings auch eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber Wirk- oder Hilfsstoffen vorliegen.

Folgende Nebenwirkungen sind bekannt:

  • Übelkeit
  • Bauchschmerzen
  • Müdigkeit
  • Erkältungssymptome
  • Gliederschmerzen

Bei anderen Patienten führte die Kombination von Januvia mit einem Sulfonylharnstoff zur Unterzuckerung. Während der ersten Phase nach Beginn der Einnahme gilt es deshalb genau auf die Signale des eigenen Körpers zu hören, um mögliche Gefahren besser einzuschätzen. Sollten diese unwahrscheinlichen Phänomene auftreten, ist es in jedem Fall zu empfehlen, sich mit einem Arzt in Verbindung zu setzen. In der Regel klingen sie allerdings schon kurze Zeit später restlos ab.

Gegenanzeigen und Wechselwirkungen

In jedem Fall sollte die Kombination von Januvia mit anderen Medikamente im Vorfeld mit einem Arzt abgesprochen werden. Manche Wechselwirkungen zu anderen Medikamenten sind dabei im Auge zu behalten. Herzpatienten, die zur Behandlung Digoxin einnehmen, sollten sich bei der parallelen Einnahme von Januvia ärztlich überwachen lassen. Dies gilt insbesondere für ältere Personen, die bereits auf Digoxin recht empfindlich reagierten. Im Rahmen der Behandlung von Diabetes ist es vor allem die Kombination mit einem Sulfonylharnstoff, welche kritisch zu beobachten ist. Manche Patienten berichten hier von Unterzuckerung, die aber in klinischen Studien bislang noch nicht nachgewiesen werden konnte.

Die folgenden Bereiche sind bei Januvia kontradiziert. Unter diesen Umständen sollte das Medikament daher nicht eingenommen werden:

  • in der Schwangerschaft
  • vor dem Erreichen des 19. Lebensjahrs
  • bei einer Allergie gegen Sitagliptin

Aktuell ist noch nicht klar, ob Wirkstoffrückstände von Januvia auch in die Muttermilch übergehen. Als reine Vorsichtsmaßnahme sollte das Medikament daher nicht in der Stillzeit angewendet werden, wenn dies nicht zwingend notwendig ist.

Warum kann ich das rezeptpflichtige Januvia bei DrMaxi bestellen?

DrMaxi bietet Ihnen die Möglichkeit, eine Behandlung mit dem in Deutschland und der gesamten EU rezeptpflichtigen Präparat Januvia anzufordern. Dafür füllen Sie bei der Bestellung einen entsprechenden Antrag aus, der direkt an einen lizenzierten Arzt weitergeleitet wird. Dieser entscheidet dann anhand Ihrer gesundheitlichen Daten, ob Sie Januvia kaufen dürfen. So ist es möglich, genau auf die gesundheitlichen Risiken im individuellen Fall einzugehen.

Verläuft Ihr Antrag positiv, so erhalten Sie das Medikament noch innerhalb von nur 24 Stunden nach der Bezahlung, damit eine schnelle Behandlung möglich ist. Entscheiden Sie sich für die Bestellung, wählen wir selbstverständlich eine neutrale Verpackung, die keinerlei Rückschlüsse auf den Inhalt des Pakets zulässt.

Der Januvia Beipackzettel ist nur zu Informationszwecken erhältlich. Um neueste Informationen des Herstellers zu erhalten lesen Sie bitte den Ihrem Medikament beigelegten Beipackzettel. DrMaxi übernimmt keine Verantwortung für die bereitgestellten Informationen.