Gonorrhoe (Tripper)

Die bakterielle Geschlechtskrankheit Tripper trägt oft auch den Namen Gonorrhö und ist eine der häufigsten sexuell übertragbaren Krankheiten. Sie wird vom Neisseria Gonorrhoeae Bakterium hervorgerufen. Beide Geschlechter können von Tripper (Gonorrhö) betroffen sein. Tripper tritt besonders bei Männern im Alter von 20 bis 24 Jahren häufig auf, Frauen sind zwischen 16 und 19 Jahren am wahrscheinlichsten von dieser Infektion betroffen. Gonorrhö ist aber leicht mit Cefixim und Azithromycin behandelbar, die bei DrMaxi zusammen als Tripper Behandlung angefordert werden kann.

Welche Ursachen gibt es?

Das Bakterium Neisseria Gonorrhoeae ist für Tripper (Gonorrhoe) verantwortlich. Es wird durch ungeschützten Oral-, Anal-, oder Vaginalgeschlechtsverkehr auf andere Menschen übertragen. Auch wenn man sich mit einer anderen Person das Sexspielzeug teilt, kann man sich mit Gonorrhö infizieren. Die Bakterien sind vor allem in der Harnröhre, dem Gebärmutterhals, im Hals, im Rektum und den Augen zu finden.

Welche Symptome zeigen sich bei Tripper (Gonorrhö)?

Nachdem man sich mit Tripper infiziert hat, zeigen sich im Normalfall keine Symptome, an denen man eine Infektion erkennen könnte. Deshalb ist es wichtig zur Kontrolle regelmäßig einen Test auf Geschlechtskrankheiten wie Tripper zu machen, besonders wenn man ungeschützten Sex hat. Manchmal jedoch treten Symptome von Tripper auf wie Ausschläge, Blutungen, schmerzhafter Stuhlgang, Jucken und Vaginal- oder Harnröhrenausfluss auf.

Im Normalfall zeigt sich Tripper bei Männern durch Symptome nach 5 bis 30 Tagen nach der Infektion. Anzeichen einer Erkrankung mit Tripper sind: ungewöhnlicher Penisausfluss, Schmerzen nach dem Urinieren, verstärkter Drang zum Wasserlassen. Weitere mögliche Symptome von Tripper sind z. B. anschwellende Hoden oder Schmerzen. Weniger häufig sind Inkontinenz, Analschmerzen, Rektalausfluss und das Anschwellen der Harnröhre.

Bei einer Frau zeigt sich Tripper durch ansteigenden Scheidenausfluss, Schmerzen beim Wasserlassen und ungewöhnliche vaginale Blutungen. Nicht so häufig sind Symptome wie Schmerzen im Mund, Unterleibsschmerzen, rektale Ausscheidungen, Schmerzen beim Sex, Unterleibsschmerzen und anale Unbehaglichkeit.

Ob sich nur geringe oder ernste Symptome zeigen, spielt keine Rolle, denn es ist wichtig, dass die Infektion behandelt wird, da sonst ernsthafte gesundheitliche Probleme entstehen können.

Was sind die Risiken bei Tripper?

Eine Infektion mit Tripper kann einfach mit antibiotischen Medikamenten behandelt werden. Bleibt sie aber unbehandelt, dann kann dies ernste gesundheitsschädigende Folgen haben. Bei Männern führt dies möglicherweise zu Nebenhodenentzündung und Frauen haben ein größeres Risiko einer ektopischen Schwangerschaft. Eine unbehandelte Gonorrhö kann aber auch lebensbedrohliche Folgen haben, denn sie kann sich auf Gelenke und auch auf das Blut ausweiten. Auch die Anfälligkeit für andere Geschlechtskrankheiten wie HIV ist erhöht.

Kann man ein Medikament gegen Tripper online beantragen?

Bei DrMaxi können Patienten ein Medikament gegen Tripper nach einer Online Konsultation mit einem zugelassenen Arzt anfordern. Dieser prüft die Angaben zum Gesundheitszustand und stellt anschließend ein Rezept aus so dass das Präparat am übernächsten Werktag zugestellt werden kann.

Zurück zum Seitenanfang