Novartis Pharma

Famvir

Famvir ist ein antivirales Medikament, welches zu einer raschen Linderung der Symptome bei Herpes Genitales, Lippenherpes und Gürtelrosen beiträgt.

Innerhalb von 24 Stunden werden die Symptome gelindert und die Dauer des Ausbruchs wird verkürzt.

  • Effektive Linderung der Symptome
  • Kann auch präventiv eingenommen werden
  • Geringes Risiko auf Nebenwirkungen
  • Erhältlich als 250mg oder 500mg Dosierung
Expressversand innerhalb von 24 Stunden
Medizinische Diagnose inklusive
Famvir FAQ's

1. Was ist Famvir?

Bei Famvir handelt es sich um ein antivirales Medikament, welches speziell für die Behandlung von Genitalherpes eingesetzt wird. Zugleich erweist es sich auch bei einer Infektion mit Gürtelrose als wirksam. Sowohl Frauen als auch Männer, die von einer Infektion mit dem Herpes-Simplex-Virus betroffen sind, können mit dem Medikament behandelt werden.

2. Wie wirkt Famvir?

Famvir bezieht sich mit dem enthaltenen Wirkstoff Famciclovir direkt auf die Wirtszellen, welche die Erreger bereits befallen haben. Damit werden die Viren an ihrer weiteren Ausbreitung im Körper gehindert, wodurch das Immunsystem nun wirksam gegen sie vorgehen kann. Bereits wenige Tage nach dem Beginn der Behandlung klingen bei vielen Patienten die Symptome der Erkrankung ab.

3. Wie schnell wirkt Famvir?

Bis die Wirkung von Famvir einsetzt, dauert es in der Regel nur wenige Tage. Bereits nach wenigen Tagen ist es möglich, eine Heilung wahrzunehmen. Zugleich sind die Viren weiterhin im Körper vorhanden und lassen sich dort nicht mehr entfernen. Ein wiederholtes Wiederaufflammen der Symptome ist möglich, kann aber erneut mit Famvir behandelt werden.

4. Welche Dosierung von Famvir ist optimal?

Die Famvir-Tabletten sind bei DrMaxi in den Dosierungen mit 250mg und 500mg des Wirkstoffs Famciclovir vorhanden. Erwachsene nehmen in der Regel zwei bis drei Tabletten täglich über einen Zeitraum von fünf Tagen ein. Handelt es sich um die Behandlung eines erneuten Ausbruchs der Erkrankung, reicht eine Dosierung von je 125mg des Wirkstoffs pro Tablette zur Behandlung aus.

5. Wie wird Famvir eingenommen?

Die Einnahme von Famvir erfolgt oral und idealerweise gemeinsam mit einem Schluck Wasser. So kann dafür garantiert werden, dass der Körper die Wirkstoffe auch wie gewünscht aufnimmt. Besonders reichhaltige und fettige Mahlzeiten können die Wirkung von Famvir allerdings etwas einschränken. Deshalb wäre es besser, die Tabletten unabhängig von den Mahlzeiten aber zu einer festen Tageszeit zu sich zu nehmen.

6. Welche Nebenwirkungen sind bei Famvir zu erwarten?

Manche Patienten, die sich für die Behandlung mit Famvir entschieden haben, klagen in der Folge über Nebenwirkungen. Effekte wie Kopfschmerzen, Darmbeschwerden und Übelkeit sind aber selten und klingen schon nach kurzer Zeit wieder ab. Sollte dies nicht geschehen, ist ein Arzt zu kontaktieren, um weitere Risiken auszuschließen.

7. Kann Famvir während der Schwangerschaft eingenommen werden?

Bisher gibt es noch zu wenige wissenschaftliche Erkenntnisse, die sich auf die Effekte der Einnahme von Famvir während der Schwangerschaft beziehen. Deshalb ist es während dieser Phase und auch während der Stillzeit nicht möglich, eine Behandlung der Infektion mit Famvir weiter in Betracht zu ziehen.

8. Welche Gegenanzeigen gibt es zu Famvir?

Personen, die in der Vergangenheit schon einmal Schäden an Leber und Nieren hatten, sollten kein Famvir zu sich nehmen. Auch bei einer suppressiven Behandlung des Immunsystems kann der Genitalherpes nicht so behandelt werden. Ansonsten müssen vor allem Patienten mit Nervenerkrankungen und schwangere Frauen kein Famvir kaufen.

9. Wird Famvir von der Krankenkasse übernommen?

Wer Famvir kaufen möchte, muss dies aus eigener Tasche bezahlen. Denn selbst beim Famvir bestellen gibt es nicht die Möglichkeit, einen Zuschuss durch die eigene Krankenkasse zu erhalten. Darauf sollten sich die Patienten also bereits im Vorfeld einstellen.

10. Wieso kann ich online Famvir kaufen?

Der Service unserer Seite bietet Ihnen die Möglichkeit Famvir kaufen zu können, ohne vorher persönlich beim Hausarzt vorstellig zu werden. Sie füllen dafür einen medizinischen Fragebogen aus und erhalten nach dem positiven Befund ein Rezept, mit welchem Sie online Famvir kaufen können. Die Rezeptausstellung erfolgt durch ein qualifiziertes Ärzteteam, welches Ihr Anliegen diskret und mit größter Sorgfalt behandelt. Wenn Sie auf DrMaxi Famvir kaufen, erhalten Sie den Expressversand und die Online-Konsultation inklusive.

Zahlungsoptionen

Bei DrMaxi haben Sie die Möglichkeit aus verschiedenen Zahlungsoptionen zu wählen. Im Rahmen des medizinischen rundum Services bieten wir Ihnen folgende Zahlungsoptionen an:

  • Überweisung
  • Bankeinzug
  • Sofortüberweisung
  • Per Nachnahme via UPS
Original-Medikamente

Bei DrMaxi legen wir einen großen Wert auf Sicherheit. Daher bieten wir lediglich Original-Medikament aus unseren registrierten Apotheke an. Nehmen Sie sich vor Webseiten in Acht, die no-name oder billige Medikamente anbieten.

General Pharmaceutical Council (GPhC)Novartis
  • Original Medikament
  • Verschrieben von einem registrierten Arzt
  • Verpackt von unserer lizensierten Apotheke

Die Wirkung von Famvir

Famvir ist ein Medikament, welches zur Behandlung von Genitalherpes bei Männer und Frauen eingesetzt werden kann. Hierbei handelt es sich um eine Erkrankung, welche durch das sogenannte Herpes-Simplex-Virus ausgelöst wird. Famvir enthält nun den Wirkstoff Famciclovir, welcher sich bestens dazu eignet, um bei einer frühzeitigen Behandlung anzusetzen und kann auch bei Gürtelrose helfen. Dabei richtet sich der Stoff direkt gegen die bereits befallenen Wirtszellen, die dem Erreger die Vermehrung möglich machen. So wird das Virus zunächst in seiner Ausbreitung gehindert und kann in der Folge vom Immunsystem selbst bekämpft werden.

Je früher Famvir mit dem Wirkstoff Famciclovir eingesetzt wird, desto besser stehen die Chancen auf Heilung. Dies liegt daran, dass zu diesem Zeitpunkt noch nicht so viele Zellen befallen sind und so die Symptome der Infektion schnell abklingen. Auch bei der Behandlung von Gürtelrose tritt dieser Effekt zutage, der eine Behandlung der häufig von Brennen und Juckreiz begleiteten Erkrankung möglich macht.

Einnahme und Anwendung

Besonders wichtig für die Entfaltung der Wirkung des Medikaments ist die richtige und sachgemäße Anwendung. Für diesen Zweck wählt der behandelnde Arzt je nach der Ausprägung der aktuellen Symptome eine individuelle Dosierung. Bei DrMaxi ist das Medikament wahlweise mit 250mg oder 500mg des Wirkstoffs vorhanden. Tritt die Erkrankung das erste Mal bei einem erwachsenen Menschen auf, so sollte drei Mal täglich eine Tablette mit 250mg des Wirkstoffs eingenommen werden.

Menschen, die ohnehin unter einem geschwächten Immunsystem leiden, sollten lediglich zwei Tabletten pro Tag zu sich nehmen. Dafür wird der Zeitraum der Behandlung von üblicherweise fünf auf sieben Tage ausgedehnt. Tritt der Genitalherpes bereits zum Wiederholten Male auf, so reicht eine Dosierung von je 125mg des Wirkstoffs pro Tablette aus, die über einen Zeitraum von fünf Tagen zwei Mal täglich eingenommen werden. Wird bei dieser regelmäßigen Einnahme eine Einheit vergessen, wird die Behandlung einfach zum nächsten Termin wieder wie geplant fortgesetzt. Eine doppelte Dosis ist nicht zu empfehlen.

Mögliche Nebenwirkungen

Grundsätzlich sprechen Mediziner bei Famvir von einem sehr gut verträglichen Medikament. Bestimmte Nebenwirkungen, wie sie zum Beispiel aufgrund von einer generellen Unverträglichkeit auftreten können, sind dennoch in vielen Fällen nicht direkt auszuschließen. Unter anderem können dabei folgende Effekte auftreten:

  • Übelkeit
  • Darmbeschwerden
  • Kopfschmerzen

In noch selteneren Fällen ist es zudem möglich, dass Schwindel oder Juckreiz bei der Behandlung mit Famvir auftreten. Sollten diese Effekte nicht direkt wieder abklingen, sollte ein Arzt kontaktiert werden. Dieser kann klären, ob eventuell eine andere Dosierung gewählt werden sollte, oder der Umstieg zu einem anderen Medikament für die Behandlung des Genitalherpes notwendig ist.

Gegenanzeigen und Wechselwirkungen

Bei der Einnahme von Famvir kann es zugleich zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten kommen. Besonders Präparate, die sich auf die Nierenfunktion auswirken, können die Wirkung beeinflussen.

Diese Wirkstoffe können weiterhin für Wechselwirkungen sorgen:

  • Penicilin
  • ACE-Hemmer
  • Entwässerungsmittel
  • Gichtmittel Sulfinpyrazon

Gleichzeitig sollte Famvir auf keinen Fall von Kindern oder Jugendlichen in einem Alter unter 18 Jahren eingenommen werden. Gleiches gilt für Patienten, die unter einer Gürtelrose leiden, die bereits an unterschiedlichen Körperstellen zu sehen ist. Auch Menschen mit Gehirnentzündungen oder Nervenerkrankungen müssen aufpassen, wenn sie Famvir einnehmen. Gleiches gilt für Menschen, die ihr Immunsystem aus diversen Gründen wie einer Organtransplantation oder einer Infektion mit HIV unterdrücken müssen. In diesen Fällen muss mit einem Arzt beraten werden, welche Alternativen möglich sind. Während der Schwangerschaft und in der Stillzeit sollte Famvir ebenso nicht eingesetzt werden, da bisher zu wenige Faktoren bekannt sind.

Warum kann ich Famvir bei DrMaxi bestellen?

Bei DrMaxi haben Sie die Möglichkeit, eine Behandlung mit Famvir anzufordern. Dabei entscheidet ein Arzt anhand der Online Konsultation, ob ein Rezept ausgestellt werden kann. Denn das Medikament selbst ist sowohl in Deutschland, wie in der gesamten EU, nur auf verschreibungspflichtiger Basis verfügbar. Verläuft Ihr Antrag bei DrMaxi positiv, so können wir Ihnen das Medikament über unsere Hausapotheke zusenden.

Anbieter, die Sie Famvir ohne Rezept kaufen lassen, sollten Sie nicht in Betracht ziehen. Denn dort kann häufig nicht für Ihre Sicherheit gewährleistet werden. Bei DrMaxi liefern wir das größtmögliche Maß an Sicherheit und Diskretion im Umgang mit Ihrer Bestellung, die wir Ihnen in einer neutralen Verpackung zukommen lassen, wenn Sie Famvir kaufen wollen.

Der Famvir Beipackzettel ist nur zu Informationszwecken erhältlich. Um neueste Informationen des Herstellers zu erhalten lesen Sie bitte den Ihrem Medikament beigelegten Beipackzettel. DrMaxi übernimmt keine Verantwortung für die bereitgestellten Informationen.