Meda

Elleste

Elleste lindert Symptome der Wechseljahre und hilft bei Osteoporose.

Es ersetzt die Hormone, die während der Menopause verloren gehen.

  • Medikament zur Behandlung von Symptomen der Menopause
  • Kann vor Osteoporose-Vorbeugung angewandt werden
  • Erhältlich als Elleste Duet, Elleste Duet Conti und Ellese Solo
  • Verschiedene Dosierungen sind verfügbar
Expressversand innerhalb von 24 Stunden
Medizinische Diagnose inklusive
Elleste FAQ's

Welche Eigenschaften hat dieses HET-Medikament?

Im Laufe der Zeit bis zur Menopause produzieren die Eierstöcke immer weniger Hormone. Dies kann zu unangenehmen Symptomen führen, beispielsweise zu Stimmungsschwankungen, Hitzewallungen, Schwitzen, vaginaler Trockenheit oder Irritationen der Haut. Die Tabletten zur Hormonersatztherapie ersetzen die während der Menopause verlorenen Hormone. Sie können unterschiedliche Formen des Medikamentes zur HET kaufen: Elleste Duet, Elleste Duet Conti und Elleste Solo. Sowohl Elleste Duet und Elleste Solo können Sie zudem als unterschiedlich hoch dosierte Tabletten erhalten.p>

Sowohl Elleste Duet 2mg als auch Elleste Solo 2mg können Sie nicht nur zur Behandlung menopausaler Beschwerden anwenden, sondern auch zur Behandlung von Osteoporose, wenn andere Medikamente nicht die gewünschte Wirkung erzielen konnten.

Wie wirkt Elleste?

Die Elleste Hormonersatztherapie versorgt den Körper mit Hormonen, die während der Menopause weniger produziert worden sind. Elleste Solo ist eine alleinige Östrogen-Therapie. Elleste Duet und Elleste Duet Conti hingegen sind kombinierte Medikamente zur Hormonersatztherapie, die sowohl Östrogen als auch Gestagen enthalten. Frauen in der Menopause wird durch die in der Elleste Hormonersatztherapie enthaltenen Hormone geholfen, indem Elleste als Ersatz für den verringerten Östrogenspiegel dient, der während der Wechseljahre auftritt. Zugleich werden unangenehme Symptome, die durch den veränderter Hormonhaushalt auftreten, gelindert. Frauen, bei denen die Gebärmutter bisher nicht entfernt worden ist, brauchen Gestagen, um negativen Effekten des Östrogens entgegenzuwirken, da hohe Östrogenmengen in der Gebärmutter potentiell krebserzeugend sein können.

Wer sollte kein Elleste kaufen?

Die Einnahme der Tabletten zur Hormonersatztherapie wird mit der Menopause begonnen, die bei den meisten Frauen im Alter zwischen 40 und 60 Jahren eintritt. Allerdings ist Elleste Solo eine alleinige Östrogen-HET und daher nicht für Frauen geeignet, bei denen keine Hysterektomie (Gebärmutterentfernung) durchgeführt wurde. Wenn Sie Ihre Gebärmutter noch haben, sollten Sie ein Präparat kaufen, das Progestogen enthält und dieses in die Hormonersatztherapie einschließen. Keines der Medikamente sollte eingenommen werden, wenn Sie allergisch gegen einen der Inhaltsstoffe sind. Im Falle einer Schwangerschaft, dem Verdacht einer Schwangerschaft und in der Stillzeit, bei aktuell oder in der Vergangenheit aufgetretenen Blutgerinnseln, Herzinfarkten oder Angina pectoris, Brust- oder Gebärmutterkrebs, ungeklärten vaginalen Blutungen, Leberproblemen, Porphyrie oder einer unbehandelten endometrialen Hyperplasie, sollten Sie dieses Medikament zur Hormonersatztherapie nicht kaufen bzw. einnehmen.

Wie wird Elleste eingenommen?

Zur Behandlung menopausaler Beschwerden wird in der Regel die geringste benötigte Dosis für einen möglichst kurzen Zeitraum empfohlen. Menstruierende Frauen beginnen mit der Einnahme der HET-Präparate am ersten Tag der Periode. Wenn Sie keine oder eine unregelmäßige Periode haben, kann die Einnahme an einem beliebigen Tag begonnen werden.

Elleste Duet 1mg und 2mg (zyklische Hormonersatztherapie): Die ersten 16 Tage wird täglich eine Tablette (Estradiol) eingenommen, gefolgt von einer Gestagen Tablette (Estradiol & Norethisteron) für die nächsten 12 Tage. Anschließend wird dieses Vorgehen im Intervall wiederholt. Elleste Duet Conti (kontinuierliche Hormonersatztherapie): Es wird kontinuierlich eine Tablette täglich eingenommen, wenn Ihr letzter Menstruationszyklus mindestens 12 Monate zurückliegt.

Elleste Solo 1mg und 2mg (zyklische Hormonersatztherapie): Es wird ab dem ersten Menstruationstag täglich eine Tablette eingenommen; Gestagen wird für 12-14 Tage pro Zyklus eingenommen, wenn Ihre Gebärmutter noch vorhanden ist.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Wie alle Medikamente kann auch diese Hormonersatztherapie zu Nebenwirkungen führen, die jedoch nicht bei jeder Patientin auftreten. Mögliche Nebenwirkungen sind Brustschmerzen, Druckempfindlichkeit oder Vergrößerung der Brust, Gewichtsveränderungen, Durchbruchs- oder Schmierblutungen, Veränderungen der Libido, Übelkeit, abdominale Schmerzen, Verdauungsstörungen, vaginale Pilzerkrankungen und Kopfschmerzen. Weitere ernsthafte Nebenwirkungen wie Leberprobleme oder Erkrankungen der Gallenblase treten sehr selten auf. Sollten Sie eine der genannten Nebenwirkungen beobachten, suchen Sie bitte sofort einen Arzt auf.

Die Online Konsultation bei DrMaxi

Patientinnen, denen bereits eine Hormonersatztherapie verschrieben wurde oder denen geraten wurde eine Hormonersatztherapie zu durchlaufen, können die Behandlung mit Elleste bei DrMaxi online beantragen. Hierzu werden im online Patientenformular alle für die Behandlung relevanten medizinischen Daten erfasst und vom behandelnden Arzt überprüft. Hierbei werden auch mögliche Gegenanzeigen ausgeschlossen.

Bestehen keine Einwände und stimmt der Arzt der Behandlung zu, stellt er das Rezept aus und Elleste wird von der Apotheke an die Patientin versendet. Die Zustellung erfolgt in den meisten europäischen Ländern bereits am nächsten Werktag. So kann die Behandlung mit Elleste fristgercht begonnen bzw. fortgesetzt werden.


Zahlungsoptionen

Bei DrMaxi haben Sie die Möglichkeit aus verschiedenen Zahlungsoptionen zu wählen. Im Rahmen des medizinischen rundum Services bieten wir Ihnen folgende Zahlungsoptionen an:

  • Überweisung
  • Bankeinzug
  • Sofortüberweisung
  • Per Nachnahme via UPS
Original-Medikamente

Bei DrMaxi legen wir einen großen Wert auf Sicherheit. Daher bieten wir lediglich Original-Medikament aus unseren registrierten Apotheke an. Nehmen Sie sich vor Webseiten in Acht, die no-name oder billige Medikamente anbieten.

General Pharmaceutical Council (GPhC)
  • Original Medikament
  • Verschrieben von einem registrierten Arzt
  • Verpackt von unserer lizensierten Apotheke