Actavis

Doxycyclin

Doxycyclin ist ein Breitbandantibiotikum, welches auch gegen Malaria genommen werden kann.

Es wirkt, indem es die Bakterien abtötet, bevor diese größeren Schaden anrichten oder sich ausbreiten können.

  • Heilt und beugt Malaria vor
  • Kann auch von Epileptikern und Menschen mit Schuppenflechte eingenommen werden
  • Auch gegen resistente Stämme von Malaria
  • Die Behandlung beginnt 2 Tage vor der Reise und hört 4 Wochen danach auf
Expressversand innerhalb von 24 Stunden
Medizinische Diagnose inklusive
Doxycyclin FAQ's

1. Was ist Doxycyclin?

Bei Doxycyclin handelt es sich um ein Medikament, welches präventiv gegen die Infektionskrankheit Malaria eingesetzt werden kann. Damit ist es möglich, das Risiko der Übertragung der Parasiten zu reduzieren und den Ausbruch der Krankheit zu verhindern, die in manchen Fällen sogar einen tödlichen Verlauf einnimmt. Doxycyclin gilt in Deutschland als eines der gängigen Medikamente, die dabei präventiv einzusetzen sind.

2. Wie wirkt Doxycyclin?

Die Wirkung von Doxycyclin besteht in einer Blockierung der Proteinsynthese innerhalb der Erreger. Gelangen diese in die Blutbahn, so können sie sich aufgrund dieser Einschränkung nicht mehr vermehren. In der Folge dessen hat das Immunsystem des Körpers die Möglichkeit, aktiv gegen die Erreger vorzugehen. Eine Ausbildung der Symptome bleibt somit aus und Malaria kann im Körper keinen Schaden anrichten. Besonders wichtig ist hierfür die richtige Dosierung des Medikaments.

3. Wie schnell wirkt Doxycyclin und wie lange hält die Wirkung an?

Doxycyclin setzt die eigene Wirkung im Körper relativ schnell frei. Somit ist es möglich, mit der präventiven Behandlung erst einen Tag vor der Reise in das Risikogebiet zu beginnen. Wird das Medikament abgesetzt, klingt die Wirkung allerdings auch relativ schnell wieder ab. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Einnahme bis zu vier Wochen nach den Empfehlungen des Arztes nach der Reise fortzusetzen. Dann kann weitgehend ausgeschlossen werden, dass sich noch lebende Erreger im Körper befinden, die einen gesundheitlichen Schaden anrichten.

4. Welche Dosierung von Doxycyclin ist optimal?

Doxycyclin ist mit der Dosierung von je 100 Milligramm des gleichnamigen Wirkstoffs verfügbar. Hierbei handelt es sich um die Einnahmeempfehlung für normalgewichtige Erwachsene, welche die präventive Behandlung für sich nutzen möchten. Dabei reicht eine tägliche Tablette aus, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Im individuellen Fall muss allerdings auch den Angaben des Arztes Folge geleistet werden.

5. Wie wird Doxycyclin eingenommen?

Die Einnahme von Doxycyclin erfolgt oral, wobei das Medikament in unterschiedlichen Ausführungen verfügbar ist. Zum einen kann es als Tablette, aber auch als Kapsel oder Trinktablette verschrieben werden. Dabei sollte die Einnahme stets in Verbindung mit einem Glas Wasser erfolgen, das die Aufnahme der Wirkstoffe verbessert. Nach Möglichkeit sollte die Einnahme dabei stets zu der etwa gleichen Tageszeit stattfinden. Eine vergessene Einnahme kann innerhalb von einem halben Tag nachgeholt werden. Danach wird die Anwendung wieder nach Plan fortgesetzt.

6. Welche Nebenwirkungen sind bei Doxycyclin Malaria zu erwarten?

Grundsätzlich gilt Doxycyclin als ein gut verträgliches Medikament. Doch es kann dennoch nach der Einnahme zu Nebenwirkungen wie Erbrechen, Durchfall oder Sodbrennen kommen. Zum einen kann dann eine individuelle Unverträglichkeit gegen einen der Wirk- oder Hilfsstoffe in der Verantwortung stehen. Auch eine falsche Dosierung kann aber für die Ausprägung von Nebenwirkungen verantwortlich sein.

7. Kann Doxycyclin während der Schwangerschaft werden?

Auf die Einnahme von Doxycyclin während der Schwangerschaft sollte verzichtet werden. Dies liegt an den schädlichen Einflüssen auf die Bildung von Knochen und Zähnen, die inzwischen in klinischen Studien nachgewiesen werden konnten. Auch während der Stillzeit sollte auf die Einnahme verzichtet werden.

8. Wie schnell erhalte ich Doxycyclin Malaria?

Wenn Sie sich für die Bestellung bei DrMaxi entschließen und die Behandlung werktags noch bis 17.00 Uhr abschließen, können wir Ihnen das Medikament direkt zukommen lassen. Bei einer sofortigen Bezahlung haben Sie so die Möglichkeit, Doxycyclin Malaria noch innerhalb von nur 24 Stunden in Empfang zu nehmen, damit ein rascher präventiver Einsatz möglich ist.

9. Wird Doxycyclin Malaria von der Krankenkasse übernommen?

Die Kosten für Doxycyclin Malaria werden aktuell nicht von den Krankenkassen in Deutschland übernommen. Patienten sollten daher davon ausgehen, die Gebühren selbst tragen zu müssen.


Zahlungsoptionen

Bei DrMaxi haben Sie die Möglichkeit aus verschiedenen Zahlungsoptionen zu wählen. Im Rahmen des medizinischen rundum Services bieten wir Ihnen folgende Zahlungsoptionen an:

  • Überweisung
  • Bankeinzug
  • Sofortüberweisung
  • Per Nachnahme via UPS
Original-Medikamente

Bei DrMaxi legen wir einen großen Wert auf Sicherheit. Daher bieten wir lediglich Original-Medikament aus unseren registrierten Apotheke an. Nehmen Sie sich vor Webseiten in Acht, die no-name oder billige Medikamente anbieten.

General Pharmaceutical Council (GPhC)doxycycline-actavis
  • Original Medikament
  • Verschrieben von einem registrierten Arzt
  • Verpackt von unserer lizensierten Apotheke

Die Wirkung von Doxycyclin Malaria

Malaria zählt zu den häufigsten Infektionskrankheiten in aller Welt und endet ohne eine entsprechende Behandlung in vielen Fällen tödlich. Verantwortlich dafür sind die kleinen Protozoen. Diese Einzeller werden durch verschiedene Mücken von Mensch zu Mensch übertragen und wandern dabei direkt in den Blutkreislauf. Da ihnen das Immunsystem überwiegend wehrlos ausgeliefert ist, bietet sich kaum eine Möglichkeit auf eine Heilung auf natürlicher Basis. Das Medikament Doxycyclin Malaria bietet die Chance, vorbeugend vorzugehen, wenn zum Beispiel eine Reise in eines der Risikogebiete ansteht.

Doxycyclin Malaria kann nun vorbeugend eingesetzt werden, um es erst gar nicht zu einer Infektion mit den Erregern kommen zu lassen. Entscheidend ist dafür der gleichnamige Wirkstoff, der im Medikament enthalten ist. Die Erreger sind nicht mehr in der Lage, für sie lebenswichtige Proteine zu produzieren, die eigentlich für den Erhalt ihres Stoffwechsels dringend benötigt werden. Von nun an sterben sie langsam ab und können sich nicht mehr weiter im Körper ausbreiten. In der Folge dessen kommt es nicht zu einem Ausbruch der Krankheit oder einer Ausprägung der entsprechenden Symptome.

Einnahme und Dosierung

Besonders wichtig für die Wirkung von Doxycyclin Malaria ist die passende Dosierung der Wirkstoffe. Die Einnahme des Medikaments sollten Personen, die Doxycyclin Malaria kaufen, bereits einen Tag vor der Abreise starten. Die Einnahme wird nun über den kompletten Zeitraum der Reise aufrechterhalten werden. Dadurch wird zugleich das Risiko des Flughafen-Malarias gesenkt, bei dem infizierte und eingeschleppte Mücken innerhalb des Flughafens für die Übertragung der Erreger sorgen. Nach der Beendigung der Reise empfehlen die Ärzte, das Medikament noch über weitere vier Wochen einzunehmen. Erst danach kann mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden, dass noch Erreger im Körper überlebt haben.

Doxycyclin Malaria ist mit der Dosierung von je 100 Milligramm des Wirkstoffs pro Tablette erhältlich. Dies ist die von Ärzten empfohlene Dosis für eine vorbeugende Behandlung, die für eine normalgewichtige erwachsene Person gilt. Die Tablette sollte dabei jeweils mit einem Glas Wasser eingenommen werden, um die Aufnahme der Wirkstoffe durch den Körper zu unterstützen. Die Einnahme selbst kann dabei aber unabhängig von den Mahlzeiten geschehen, da diese keinen signifikanten Einfluss auf die Wirkung des Medikaments haben.

Mögliche Nebenwirkungen von Doxycyclin Malaria

Es gibt verschiedene Nebenwirkungen, die bei der Einnahme von Doxycyclin Malaria auftreten können. Grundsätzlich handelt es sich hier aber um ein gut verträgliches Präparat, welches vom Körper gut aufgenommen werden kann. Dennoch ist nicht auszuschließen, dass folgende Phänomene nach der Einnahme auftreten:

  • Durchfall
  • Erbrechen
  • Sodbrennen

In noch selteneren Fällen kann es zudem zu Schwellungen, Juckreiz oder einem ungewöhnlichen Magendruck kommen. Die Ursachen dafür können entweder eine generelle Unverträglichkeit von einem der Inhaltsstoffe, oder aber eine falsche Dosierung sein. Sollte es zu diesen Nebenwirkungen kommen, ist besser ein Arzt zu kontaktieren. Personen, die Doxycyclin kaufen möchten, sollten sich allerdings darüber im Klaren sein, dass dadurch keine schlimmeren Nachwirkungen zu erwarten sind.

Gegenanzeigen und Wechselwirkungen

Es gibt einige Gegenanzeigen zu Doxycyclin Malaria, die dringend eingehalten werden sollten. So ist das Medikament nicht für Kinder unter acht Jahren zu empfehlen. Gleichzeitig darf es nicht von Patienten eingenommen werden, die Probleme mit der Blutgerinnung haben. Diabetiker sollten derweil die eigenen Blutwerte während der Einnahme besonders genau überprüfen, um das Risiko zu regulieren.

Schwangere Frauen sollten auf jeden Fall von der Einnahme von Doxycyclin absehen. Klinische Studien zeigten, dass die parallele Verwendung des Präparats zu Problemen bei der Knochenbildung und der Bildung der Zähne führen kann. Auch während der Stillzeit ist es daher wichtig, kein Doxycyclin Malaria zu kaufen.

Warum kann ich das rezeptpflichtige Doxycyclin Malaria bei DrMaxi bestellen?

Grundsätzlich ist Doxycyclin in Deutschland und der gesamten EU nur mit einem entsprechenden Rezept erhältlich. Bei DrMaxi bieten wir Ihnen nun die Möglichkeit, eine Behandlung mit dem Medikament anzufordern. Für diesen Zweck können Sie eine spezielle Online Konsultation ausfüllen, in der diskret wichtige gesundheitliche Fragen behandelt werden. In der Folge dessen entscheidet ein Arzt darüber, ob ein Rezept an Sie ausgestellt werden kann.

Verläuft Ihr Antrag für Doxycyclin nun positiv, so erfolgt der Versand des Medikaments direkt und diskret über unsere Hausapotheke in einer neutralen Verpackung. Bei schneller Bezahlung besteht so für Sie die Möglichkeit, das Präparat noch innerhalb von nur 24 Stunden zu erhalten.