Diane-35 Antibabypille

0

Diane 35 ist eine biphasische Antibabypille, welche mit einer Wahrscheinlichkeit von fast 100 Prozent vor einer ungewollten Schwangerschaft schützen kann. Auch gegen Akne wird die Diane 35 sehr gerne verschrieben.Durch eine dreifache Schutzwirkung gilt Diane 35 bei richtiger Anwendung als eines der sichersten Verhütungsmittel überhaupt. 

1. Wie wirkt die Diane 35 Pille?

diane 35

Diane 35 anfordern:

Anbieter ansehen

In dieser Antibabypille sind die Wirkstoffe Cyproteron und Ethinylestradiol enthalten. Diese beschreiben synthetisch hergestellte Hormone, die den weiblichen Hormonen Östrogen und Gestagen sehr ähnlich sind. Dies führt dazu, dass der gewünschte Einfluss auf den Hormonhaushalt genommen werden kann. Dem Körper wird dadurch ein bereits erfolgter Eisprung vorgetäuscht, wodurch keine Eizelle mehr heranreift.

Zugleich verdickt sich der Schleim in der Gebärmutter, wodurch die Spermien nicht bis zur Eizelle gelangen können. Da eine Verdickung der Gebärmutterwand unter dem Einfluss von der Diane 35 eigentlich ausgeschlossen ist, könnte sich dort auch keine Eizelle einnisten.

2. Welche weiteren positiven Effekte sind zu erwarten?

Als Hormonpräparat kann diese Pille auch für die Behandlung verschiedener Erkrankungen eingesetzt werden. Positive Effekte sind unter anderem bei hormonbedingtem Haarausfall, Hirsutismus oder Akne zu erwarten. Auch zur Regulierung des Zyklus sowie zur Linderung der Regelschmerzen kann Diane 35 einen entscheidenden Teil beitragen. Auch aufgrund dieser Tatsachen handelt es sich um ein sehr häufig eingesetztes Medikament.

3. Für wen ist die Diane 35 geeignet?

Grundsätzlich ist diese Antibabypille für alle Frauen geeignet, die zwischen 18 und 35 Jahre alt sind. Als eine Grundvoraussetzung für die dauerhafte Einnahme des Medikaments gilt allerdings eine allgemein gute Gesundheit.

4. Für wen ist die Diane 35 nicht geeignet?

Bei einer generellen Unverträglichkeit gegen die in Diane 35 enthaltenen Wirkstoffe ist von einer Einnahme des Medikaments abzusehen. Bei ernsten Erkrankungen, wie Krebs oder Diabetes, sollte die Einnahme im Vorfeld besser mit einem Arzt abgesprochen werden, um eventuelle Gefahren zu klären und Unsicherheiten auszuräumen. Bei Gelbsucht, Alkoholismus, einer Sichelzellenanämie oder einem überhöhten Blutdruck ist allerdings von der Einnahme abzusehen.

5. Wie wird die Diane 35 eingenommen?

Die Einnahme von der Diane 35 erfolgt oral, wobei die Tabletten zuvor nicht zerkaut werden sollten. Eine große Bedeutung kommt vor allem der zyklischen Einnahme zu, da es sich um ein Präparat handelt, welches bisweilen unterschiedliche Konzentrationen des Wirkstoffs aufzuweisen hat. Mit dem ersten Tag des Zyklus beginnt dabei die Einnahme, die sich dann über einen Zeitraum von genau 21 Tagen zieht.

Nach dieser Zeit folgt eine Einnahmepause von sieben Tagen, während der Körper weiterhin vor einer ungewollten Schwangerschaft geschützt ist.

6. Was passiert, wenn ich die Einnahme vergessen habe?

Sollte eine vergessene Einnahme noch innerhalb von maximal zwölf Stunden entdeckt werden, so bietet sich die Möglichkeit, diese nachzuholen. Nach diesem Zeitpunkt ist es aber nicht mehr möglich, die Tablette nachträglich einzunehmen.

Die vergessene Einnahme setzt die Wirkung bislang aber nur minimal herab. Sollte es während des Zyklus zu einem weiteren Versäumnis kommen, ist die Wirkung von der Diane 35 aber erheblich eingeschränkt.

7. Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Bei der Einnahme von der Diane 35 kommt es bei manchen Frauen zu Kopfschmerzen, welche aber nach einiger Zeit wieder abklingen. Auf der anderen Seite ist es auch möglich, dass Übelkeit oder Erbrechen auftreten. Sollten die Nebenwirkungen besonders intensiv zutage treten, so ist es besser, damit einen Arzt zu kontaktieren.

8. Wird die Diane 35 von der Krankenkasse übernommen?

In Deutschland bietet sich nicht die Möglichkeit, die Kosten für die Diane 35 von der Krankenkasse erstatten zu lassen. Dies liegt daran, dass diese grundsätzlich nur für sehr wichtige oder lebensnotwendige Präparate übernommen werden.

9. Wo kann ich die Diane 35 anfordern?

Falls Sie die Diane 35 Pille benötigen können Sie über Online Kliniken eine Behandlung anfordern.

Sprechstunde inkl. Rezeptausstellung
Preise im Anschluss sichtbar
24 Stunden Expresslieferung
Sprechstunde inkl. Rezeptausstellung
Preise bereits vorher sichtbar
24 Stunden Expresslieferung

 

Die Wirkung der Diane 35

Für die Wirkung der Diane 35 sind die Wirkstoffe Cyproteron und Ethinylestradiol verantwortlich. Hierbei handelt es sich um synthetisch hergestellte Hormone, welche den weiblichen Geschlechtshormonen Östrogen und Gestagen sehr ähnlich sind. Damit wirkt sich das Medikament in entscheidender Weise auf den Hormonhaushalt im Körper aus und kann seine schützende Wirkung vor einer ungewollten Schwangerschaft direkt in dreifacher Hinsicht entfalten.

Zum einen sorgt die Diane 35 für die hormonelle Vortäuschung eines Eisprungs. Der Körper denkt so die ganze Zeit über, dass dieser bereits erfolgt ist, wodurch keine Eizelle mehr heranreifen kann. Bereits dies würde theoretisch ausreichen, um eine Schwangerschaft zu verhindern. Zwei weitere Effekte der Antibabypille sorgen jedoch dafür, dass die Schutzwirkung in nahezu 100 Prozent der Fälle aufrechterhalten werden kann. Zum einen Verdickt sich der Schleim in der Gebärmutter, wodurch die Spermien nicht mehr hindurchkommen können. Auf der anderen Seite wird durch die Hormone eine Verdickung der Gebärmutterwand verhindert, wodurch sich dort keine befruchtete Eizelle einnisten kann.

Der Pearl Index bei der Diane 35 wird mit einem Wert von 0,1 bis 0,9 angegeben. Dies bedeutet, dass im Laufe eines Jahres weniger als eine von 100 Frauen schwanger wird, die alle mit diesem Präparat verhüten. Voraussetzung dafür ist dementsprechend eine richtige und sachgemäße Einnahme.

Anwendung und Einnahme der Diane 35

Eine wichtige Grundvoraussetzung für die Wirkung ist die passende Einnahme der Tabletten, welche unterschiedliche Konzentrationen der Wirkstoffe in sich tragen. Eine Anwendung beginnt dabei stets mit dem ersten Tag des Zyklus und zieht sich im vorgegebenen Muster über einen Zeitraum von genau 21 Tagen. Dabei wird täglich eine Tablette konsumiert, was in einem Zeitraum von genau 12 Stunden geschehen kann. Es wird jedoch für eine bessere Schutzwirkung empfohlen, dies immer genau zu der gleichen Tageszeit zu tun.

Nach den ersten 21 Tagen der Einnahme erfolgt nun eine siebentägige Pause, in welcher keine Tabletten mehr eingenommen werden. Der Körper ist währenddessen natürlich weiter vor einer ungewollten Schwangerschaft geschützt, bis schließlich am 28. Tag die Einnahme von Neuem beginnt. Die Einnahme der Tabletten erfolgt dabei oral und unzerkaut. Ein Schluck Wasser kann dabei behilflich sein, die Aufnahme der Wirkstoffe durch den Körper zu verbessern. Viele Frauen beobachten während der Behandlung zugleich eine verbesserte Regulierung der Periode, was durch den Einfluss der Hormone auf den Körper zu begründen ist.

Mögliche Nebenwirkungen der Diane 35

Bei der Einnahme von der Diane 35 kommt es bei manchen Frauen zu Kopfschmerzen. Dies ist die häufigste Nebenwirkung, welche dabei zu erwarten ist.

Folgende Phänomene können in seltenen Fällen ebenfalls beobachtet werden:

  • Übelkeit
  • Schwindel
  • Erbrechen
  • Brustvergrößerung
  • erhöhter Blutdruck

Diese Nebenwirkungen sollten eigentlich nach der Einnahme wieder abklingen. Zugleich ist es möglich, dass sich der Organismus noch nachträglich an das Medikament gewöhnt. Sollten die Erscheinungen von besonderer Intensität sein, so ist es unter Umständen besser, eine alternative Methode zur Behandlung in Betracht zu ziehen.

Gegenanzeigen und Wechselwirkungen

Unter bestimmten Umständen sollten Frauen nicht mit Diane 35 verhüten. Dazu zählen neben einer generellen Unverträglichkeit oder Allergie der Wirkstoffe zum Beispiel Erkrankungen wie hormonbedingter Krebs, Bluthochdruck oder Diabetes. Zudem sollten Sie bei Alkoholismus und starkem Rauchen keine Diane 35 kaufen. Dies dient lediglich der eigenen Sicherheit, da daraus eine größere Gefahr von Nebenwirkungen erwachsen kann. Hinzu kommen verschiedene Wechselwirkungen zu anderen Medikamenten, welche nicht ausgeschlossen werden können. Bei einer dauerhaften Einnahme ist es dabei besser, im Vorfeld einen Arzt zu diesem Thema zu befragen.

Wie kann ich die Diane 35 kaufen?

Wer die Diane 35 kaufen möchte, benötigt in Deutschland ein Rezept, welches von einem Arzt ausgestellt wurde. Bei verifizierten Online Klinken besteht für Sie die Möglichkeit, eine Behandlung mit der Diane 35 anzufordern. Zuerst wird dabei eine Online Konsultation ausgefüllt, wodurch ein lizenzierter Arzt beurteilen kann, ob zusätzliche Risiken bestehen.

Zeichnet sich nun ab, dass eine Verschreibung zu verantworten ist, können Sie die Diane 35 bestellen. Mittels einer sofortigen Bezahlung oder der Nachnahme über UPS-Express, sowie einer Bestellung bis spätestens 17.00 Uhr, halten Sie das Medikament unter Umständen binnen 24 Stunden in Ihren Händen.

Share.

Kommentieren