Asthma Behandlungsmöglichkeiten

0

Asthma ist eine chronische Erkrankung, die nicht heilbar ist, aber gut behandelbar ist. Durch verschiedene therapeutische Methoden können die Asthma Symptome reduziert oder vollständig unterdrückt werden. Ziel der Therapie ist ein Leben ohne Einschränkungen. Wir berichten in diesen Artikel über die Behandlungsmöglichkeiten von Asthma…

Für Asthmapatienten ist eine medikamentöse Therapie und gesunde Lebensweise entscheidend, um den Krankheitsverlauf unter Kontrolle halten zu können. Verschiedene Vorgänge können Ihnen helfen, das Auftreten eines Asthmaanfalls zu verhindern. Dazu gehört regelmäßige Bewegung, viel Zeit in freier Natur und sauberer Luft und gesunde Ernährung. Wenn Sie Raucher sind, sollten Sie damit vollkommen aufhören.

Es ist ratsam, sich stets über neue Möglichkeiten der Vorbeugung zu informieren. Am besten ist, wenn Sie regelmäßig Ihren Arzt aufsuchen, der Ihnen zahlreiche Hinweise darüber geben kann, wie Sie Ihren Alltag mit Asthma ohne Probleme gestalten können.

Asthma – Behandlung und Therapiemaßnahmen

Eine gute Behandlung von Asthma besteht aus vier Säulen:

  • Einnahme von Medikamenten zur Linderung der Beschwerden. Hier ist die korrekte Anwendung der Medikamente von entscheidender Bedeutung (vor allem bei einem Asthmaanfall)
  • Vermeiden der Auslöser für Asthmaanfälle wie etwa Allergene
  • Schulung der Asthmapatienten für die Umsetzung des Erlernten im täglichen Leben
  • Regelmäßige ärztliche Kontrolle des Krankheitsverlaufs

Für Menschen, die unter Asthma leiden, soll die Therapie folgende Ziele bewirken:

  • Weniger Asthmaanfälle bzw. längere anfallsfreie Phasen
  • Ungestörter Schlaf bei Nacht
  • Weniger Husten- oder Atemnotanfälle
  • Geringer Verbrauch von Medikamenten bzw. möglichst keine Anwendung von Bedarfsmedikamenten
  • Gute Lungenfunktion und normale Teilnahme an Aktivitäten im Alltag
  • Optimale Medikamentenwahl bzw. möglichst minimale Nebenwirkungen durch Medikamente

Für die Behandlung von Asthma stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Medikamente zum Inhalieren
  • Medikamentöse Behandlung durch Bedarfsmedikamente und Dauermedikamente
  • Medikamente in Injektionen- und Tablettenform

Behandlung von Asthma mit Asthmasprays

Die Asthmasprays unterscheiden sich aufgrund ihres Wirkstoffes und ihrer Einsatzform. In diesem Sinne unterscheidet man zwischen Notfallsprays und Sprays zur Langzeittherapie.

Die Notfallsprays dürfen Sie nur bei einem akuten Anfall anwenden, um die Verkrampfung in den Bronchialmuskeln möglichst schnell zu lösen und wieder frei atmen zu können. Für solche Notfälle eignet sich besonders das Ventolin Spray. Es hilft zuverlässig bei Atemnot und ist eine gute Spraywahl bei allergischem Asthma.

Die Sprays zur Langzeittherapie werden dagegen täglich angewendet und helfen bei einem akuten Anfall nicht. Bei regelmäßiger Anwendung vermindern sie Husten- oder Atemnotanfälle und sorgen für lange anfallsfreie Phasen. Für solche Behandlung ist das Cortisonspray optimal geeignet.

ventolin

Es gibt noch wirksame Beta-2-Sympatomimetika Sprays, die meistens eingesetzt werden, wenn das Notfallspray nicht den Asthmaanfall kontrollieren kann. Solche Sprays haben langfristige Wirkung, sie bekämpfen die Beschwerden aber nicht die Ursache, weil sie keine Wirkstoffe zur Verbeugung von bronchialen Entzündungen enthalten. Aus diesem Grund werden die Beta-2-Sympatomimetika Sprays zusammen mit anderen Asthmasprays kombiniert.

Vor der Anwendung eines Asthmasprays sollen Sie immer sicherstellen, dass Sie gegen einen der Inhaltsstoffe nicht allergisch sind.

Nebenwirkungen der Asthmasprays

Die meisten Asthmasprays, die zur Asthmatherapie verschrieben werden, haben geringe oder keine Nebenwirkungen. Seltener kann es passieren, dass Bedarfsmedikamente beispielsweise Notfallsprays unerwünschte Nebenwirkungen verursachen, die jedoch schnell vorübergehen. So können zitternde Hände, Muskelkrämpfe und Kopfschmerzen vorkommen.

Bei Dauermedikamenten z.B. Sprays zur Langzeittherapie kann es zu einer Pilzinfektion im Mund oder einer rauen Stimme kommen, weshalb Sie regelmäßig ärztliche Kontrolle in Anspruch nehmen müssen. Dies ist nicht nur im Zusammenhang mit den Nebenwirkungen wichtig, sondern auch wegen der Kontrolle des Krankheitsverlaufs.

Tabletten und Injektionen in der Asthmatherapie

Sollten Sie Ihr Asthma mittels Langzeit- und Bedarfsmedikamenten nicht unter Kontrolle halten können, ist eine zusätzliche Behandlung mit Tabletten notwendig. Tabletten in der Asthmatherapie wirken auf die Ursache, sie verhindern, dass es zu einer Entzündung der Atemwege kommt. Außerdem wirken sie positiv auf die Entkrampfung der Bronchialmuskulatur.

Eine relativ neue Therapie für besonders schwere Asthmaanfälle ist Omalizumab bzw. Xolair. Der effektive Wirkstoff wird per Injektion ein- bis zweimal monatlich verabreicht. Omalizumab eignet sich besonders für die Behandlung von allergischem Asthma. Es wirkt schnell und effektiv gegen die allergische Reaktion des Immunsystems und erleichtert das Luftholen.

Bronchiale Thermoplastie zur Reduzierung von Asthmaanfällen

Die Bronchiale Thermoplastie ist ein Eingriff, der von einem Facharzt durchgeführt wird. Unter Narkose wird ein Bronchoskop durch die Nase und den Mund eingeführt. Die Bronchialmuskulatur wird verringert, dadurch reduziert die Bronchiale Thermoplastie Asthmaanfälle.

Wenn Sie an starken Asthmaanfällen leiden, dann könnte die Bronchiale Thermoplastie eine gute Alternative für Sie sein. Weniger Asthmaanfälle bedeuten weniger Medikamente, besonders wenn es sich um orale Steroide handelt, deren Nebenwirkungen bekannt sind.

Asthmaspray online kaufen?

Alle Medikamente, die zur Behandlung von Asthma angewendet werden, sind rezeptpflichtig und können nur mit gültigem Rezept gekauft oder online bestellt werden.

Wenn Sie ein Asthmaspray online bestellen möchten, können Sie auch zuerst eine Online-Konsultation mit einem Facharzt durchführen. Anhand Ihrer Angaben überprüft der Arzt Ihren Gesundheitszustand und kann Ihnen danach ein Rezept ausstellen. Somit können Sie online eine Behandlung mit einem Asthmaspray anfordern.

Es ist immer wichtig, dass Sie sich an die Hinweise und vorgeschriebenen Dosierungsnormen halten. Sollten Sie sich nach der Rezeptausstellung entscheiden, Ihr Medikament online zu bestellen, bekommen Sie Ihr Präparat schnell und sicher nach Hause geliefert. Dazu steht Ihnen die Möglichkeit einer Online-Beratung mit einem Facharzt zur Verfügung, wann immer Sie Fragen haben oder einen Rat benötigen.

Share.

Kommentieren